Barbados(*siehe Text&Bilder  unten) / Martinique 

Ich freue mich, dass sie diese Seite besuchen. Hier gibt es reichlich Informationen zu einem Karibikurlaub :D

Mein Urlaubsbericht über Martinique im Oktober 2016

 

Nach zwei Tagen Anreise über Bad Oeynhausen - Düsseldorf - Paris CDG - Pais Orly waren wir nun endlich auf der Karibik Insel Martinique gelandet.

Nicht nur Franzosen, sondern auch immer mehr sonstige Europäer und sogar Amerikaner lassen sich für einen Martinique Urlaub begeistern – wir waren gespannt, was uns hier erwartet.

Ich empfehle einen Mietwagen direkt am Airport Fort de France anzumieten.Wir haben dies auch so getan, dadurch konnten wir dann in Ruhe unsere Unterkunft im Süden der Insel nach einigen Problemen erreichen.

Bedanken möchte ich mich noch bei dem fremden und sehr freundlichen Tankwart an der Tankstelle im Süden der Insel, er hat uns sehr geholfen nach der sehr langen Anreise unsere Ziel Unterkunft zu erreichen.

Hierbei sind auf jedenfall die schlechten Französisch Kenntnisse der Deutschen Urlauber zu beachten !

Macht euch bei einer Anreise bitte im Vorfeld schlau, wo ihr am Ende nun landet.

Lara & ich haben uns dann im Süden der wunderschönen Insel breit gemacht.

Ich habe dort bestimmt 8 Traumstrände in einer sehr wunderschönen Bergigen Gegend im südlichen Teil der Insel gefunden. Alle meine Traumstrände sind auf dem Foto mit einem X gekennzeichnet. Hier sind Entfernungen von 5 - 25 km zu erwähnen.

Auf meiner ersten Erkundungstour habe ich mich in den Nördlichen Bereich der Insel aufgemacht, und bin hier gleich mal eben 150 km mit meinem kleinen Flitzer durch  den Nördlichen Bereich von Martinique gedüst.

Ansonsten ist der gebirgige Norden der Insel Martinique eher ein üppig-grünes Domizil für Aktivurlauber und Entdecker. Zahlreiche Wanderrouten bieten spannende Herausforderungen, unberührte Dschungel-Landschaften und atemberaubende Ausblicke, während (zumeist im Wolkenkleid) der knapp 1400 Meter hohe Vulkan Mont Pelé thront.

Die derzeit inaktive, höchste Erhebung der Insel wurde den Einwohnern von Saint-Pierre im Jahre 1902 zum Verhängnis, als bei dem folgenschweren Vulkanausbruch mindestens 28.000 Menschen ihre Leben ließen. Lediglich der Gefangene Louis-Auguste Cyparis überlebte als einziger Einwohner innerhalb der Stadtgrenzen die Tragödie. Auch heute noch zeugen Ruinen in Saint-Pierre von diesem Ereignis, die ehemalige Gefängniszelle von Cyparis (der im Anschluss begnadigt wurde) zählt zu den wichtigsten Martinique Sehenswürdigkeiten.

Palmen, Strand und Meer: Martinique Urlaub im Süden

Ganz anders verhält es sich mit einem Martinique Urlaub im flachen und trockeneren Inselsüden, der mit seinen weißen Stränden das touristische Herzstück des Karibik-Eilandes geworden ist. Gut beraten ist man z.B. mit einer Unterkunft im Ort Trois-Ilets, wo nicht nur viele gute Martinique Hotels, sondern auch tolle Bars und Restaurants zu finden sind. Von hier aus erreicht man nach wenigen Fahrminuten die “Anse Diamant” (mit dem geschichtsträchtigen Inselberg “Rocher du Diamant” sowie dem Sklavendenkmal “Cap 110”).

Auch die “Grande Anse des Salines”, von vielen Einheimischen als schönster Strand der Karibik bezeichnet, liegt in unmittelbarer Umgebung. Wir haben ihn bei unserem Besuch von einer sehr rauen Seite kennengelernt, sodass Schwimmen leider nicht unbeschwert möglich war. Eine charmante Alternative und unser Favorit ist “Anse d’Arlet”. Mit einer wunderschönen Kirche hinter dem weißen, langen Sandstrand im Hintergrund, kann man hier in Gesellschaft einiger Einheimischer, vom langen Holzsteg ins kristallklare, erfrischende Nass hüpfen.

Bei einem Martinique Urlaub sollte man auch eine der vielen Ausflugsmöglichkeiten auf dem Wasser nicht verpassen. Eine extravagante Exkursion durch die wilden Mangroven bietet u.a. “Fleurdo” mit transparenten Kayaks für ein noch intensiveres Naturerlebnis. Viele der wichtigen Küstenorte sind zudem ideal mit Fährverbindungen erreichbar, so pendeln z.B. zwischen Trois-Ilet und der Hauptstadt Fort-de-France mehrere Schiffe im Halbstundentakt. Zu den beliebtesten Ausflugszielen und kulturellen Sehenswürdigkeiten auf Martinique zählen der botanische Garten “Le Jardin de Balata”, die Schoelcher-Library sowie die verschiedenen Rum-Destillerien.

Eine besondere Empfehlung wert ist das authentische Sklavendorf “La Savane des Esclaves”, das liebevoll nachgebildet wurde und einen realistischen Eindruck vom Leben vor gar nicht allzu langer Zeit auf Martinique gibt. Aufgrund der Entfernungen ist es auf jeden Fall empfehlenswert, einen Mietwagen zu buchen. Die Benzinpreise auf Martinique haben in etwa deutsches Niveau, die Straßen sind gut in Schuss und sicher befahrbar. Ideal also, um sich selbst ein Bild davon zu machen, ob Martinique tatsächlich die “schönste Insel der Welt” ist!

Unser Fazit: Um Martinique als “schönste Insel der Welt” zu bezeichnen, gehört wohl auch eine ordentliche Portion Lokalpatriotismus dazu. Dennoch überzeugt die Karibik-Insel allein schon durch ihre traumhaften Landschaftsbilder so sehr, dass wir einen Martinique Urlaub auch für deutsche Urlauber definitiv empfehlen können. Insbesondere Paare finden auf Martinique tolle Rückzugsgelegenheiten, aber auch luxuriöse Hotels und romantische Strände.

Um zur Abwechslung vom Strand auch die verschiedenen Martinique Sehenswürdigkeiten ansteuern zu können, empfiehlt sich jedoch definitiv ein Mietwagen. Unsere Empfehlung für einen aufregenden Karibik-Urlaub: 7 Tage auf Martinique und 7 Tage auf einer der traumhaften Nachbarinseln (z.B. Guadeloupe, St. Lucia, Dominica oder Barbados)!

Reise Tipp:

Aus Deutschland gibt es aktuell keine Nonstop-Flüge nach Martinique, dennoch ist die Anreise problemlos über Paris möglich. Die französische Fluggesellschaft Air France fliegt bis zu zwei Mal täglich nach Martinique, zudem bieten die oftmals günstigeren Gesellschaften Air Caraibes, XL Airways und CorsairFly ebenfalls Direktflüge von Paris an. Einige der Verbindungen machen in Paris einen Flughafenwechsel (Charles-de-Gaulle nach Orly) erforderlich.

 

Der Internationale Flughafen Aimé Césaire liegt in Le Lamentin, etwa 15 km von der Hauptstadt Fort-de-France entfernt und verfügt über alle üblichen Einrichtungen eines modernen Airports. Die Flugzeit ab Paris beträgt etwa 8,5 Stunden. Da Martinique ein Übersee-Départment von Frankreich darstellt, gelten für die Einreise die Bedingungen und Freiheiten der Europäischen Union. Deutsche Staatsbürger benötigen also keinen Reisepass (Personalausweis genügt) und können sich unbegrenzt im Land aufhalten.

Zahlreiche innerkaribische Flugverbindungen (z.B. mit LIAT, Air Caraibes und Air Antilles Express) machen ein Inselhüpfen unbeschwert möglich, zudem stehen Verbindungen mit Fährschiffen (z.B. Express-des-Iles) zur Verfügung. Einige Reiseveranstalter bieten mittlerweile auch Martinique Urlaub als Pauschalreise inklusive Flug an. Preise vergleichen lohnt sich!

 

Barbados 2016 und 2017

Geschichte und Kultur von Barbados

Die Geschichte von Barbados ist einzigartig, und wir Bajaner (der volkstümliche Ausdruck für Barbadianer) sind mit unserer Vergangenheit im Reinen und arbeiten stolz an unserer Zukunft.

Beginnen Sie Ihren karibischen Kultururlaub mit ein paar interessanten Fakten über Barbados:

  • Unsere Insel wurde im frühen 17. Jahrhundert von den Engländern kolonisiert.
  • Davor hatten sich hier die Kariben und die Arawak, ein indigenes Volk Südamerikas, niedergelassen.
  • Durch das Plantagensystem und die Sklaverei veränderte sich die Insel, und im Jahr 1650 waren wir die führenden Zuckerproduzenten der Welt.
  • Barbados ist außerhalb Englands die älteste parlamentarische Demokratie.
  • Wir erlangten im Jahr 1943 das universelle Stimmrecht und entschieden uns im Jahr 1966 für die vollständige Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich.
  • Unsere kulturellen Wurzeln gehen auf die Zeit der Plantagen und der Sklaverei zurück und verbinden westafrikanische und europäische Einflüsse zu einer einzigartigen Melange.
  • Wir sprechen Englisch mit markantem Akzent, gewürzt mit Begriffen aus unserem westafrikanischen Pidginenglisch, das wir Bajanisch nennen.

Lassen Sie sich unsere historischen Sehenswürdigkeiten bei Ihrem Besuch auf Barbados nicht entgehen. Da wären zum Beispiel die Gun Hill Signal Station, das George Washington House und das Parlamentsgebäude im geschichtsträchtigen Bridgetown. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Zeitreise.

Barbados ist die östlichste Insel der Kleinen Antillen und ein Staat der Commonwealth of Nations. Auf einer Gesamtfläche von 430 Quadratkilometern leben rund 278.000 Menschen. 90 Prozent der Barbadier sind Nachkommen afrikanischer Sklaven. Die Hauptstadt von Barbados ist Bridgetown.

 

Das Thema der Zeitreise ist ein Prädikat für diese Sonneninsel nahe der kleinen Antillen ;)

Ich habe dieses mal den etwas weiteren Weg über Miami  gewählt, das waren erst 11 Stunden Flug von Köln(CGN) bis nach Amerika (MIA). Von dort ging es dann mit einem 3,5 Stunden Flug weiter nach Barbados ( BGI ).

Ich bin dort dann gegen 14:00 Uhr raus aus dem Airport, hier sollte man eine gewisse Zeit einplanen denn bei der Einreise haben die Jungs beim Zoll einfach nur die Ruhe weg.

Anschließend ist es empfehlenswert die Taxifahrer vor dem Airport zu meiden, denn man kann auch den Reageebus für 1 € benutzen. Bitte dabei auch auf Kleingeld von 2 BBD achten, im Bus möchte man gerne Kleingeld sehen.

Von dort bin ich dann immer an die Zauberhafte Westküste gereist, und habe dort meine Unterkunft bezogen. Es gibt hier für eine Woche bei ca. 280 USD bereits tolle Hotels mit Frühstück zu haben. In Hoteltown an der Westküste gibt es auch ganz tolle Supermärkte wo man sich selber verpflegen ohne Probleme kann. Wem das zu wenig ist, kann aber auch gerne ein Hotel in der Preisspanne bis 8.000 USD auch etwas bekommen - aber das ist nicht mein Budget, ich suche ja auch lieber den Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung.

Dort habe ich nur sehr ehrliche und authentische Menschen kennen gelernt, diese Menschen sind gegenüber dem Deutschen Urlauber sehr offen und freuen sich wenn sie einen Deutschen treffen ;) „Hey, alles gut“ höre ich an jeder Bushaltestelle, und man fragt danach „Wie geeehts“ dann ist man bereits auf der Sonneninsel in der Karibik angekommen.

Sollte man einen Flug erwischen der erst im Dunkeln auf der Insel landet, ist es angebracht ein Taxi für einen Hammerpreis von bis zu 55 USD zu nehmen. Im Verlauf des Urlaubes kosten die Fahrten im Scnitte dann 10-15 BBD.

Aber im Laufe der Zeit ist es eine geniale Sache, wenn man den Reageebus den ganzen Tag für einen € pro Fahrt nutzt, dann spart man sich auf Jeden Fall den teuren Leihwagen. 1 € = 2 Barbados Dollar = 1 USD ;) pro Fahrt im Bus = 2 BBD ( 1 € ).

Diese gelben & blauen Busse düsen nahezu im 5 Minuten Takt durch die ganze Insel ;) mehr gegt einfach nicht, und es ist ein toller Weg alle Traumstrände auf Barbados ohne Probleme und Zeitnot anzusteuern.

Meine Traumstrände waren der Cranebeach an der Südküste – Bathsheba an der Ostküste – und The Sandy Lane Beach. Selbstverständlich darf man sich auch einen Strand an der Westküste einfach so aussuchen und man kann sich dort auch wunderbar breit machen :)

Ich hatte jeden Tag mindestens zwei Strände, an denen ich einfach nur die 28-30 Grad und das tolle wunderbare Klima dieser Insel genießen durfte. Ja, ich schreibe von dürfen ;)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

Barbados ist auf mehr als 110 km von herrlichen weißen, von Palmen gesäumten Sandstränden und warmem, sauberem Wasser umgeben. Dazu kommt ein mildes Klima, das das ganze Jahr über nahezu perfekt ist.

Den örtlichen Gesetzen zufolge sind alle Strände auf Barbados öffentlich, daher haben Inselbewohner und Besucher die freie Wahl – vom stillen karibischen Meer bis hin zur krachenden Atlantikbrandung. Vergessen Sie nicht, Ihr Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von 50 ! mitzunehmen, und auch nicht, dass das Sonnenbaden „oben ohne“ auf Barbados nicht erlaubt ist. 

 

Westküste

Das Meer an der Westküste bietet eine wunderbare Idylle zum Entspannen, Schnorcheln und für Sportarten wie Wasserski. Man kann sich selbstverständlich auch einen eigenen Beach aussuchen.

 

Six Mens, Mullins, Gibbes und Reeds Bay

Diese Buchten bilden einen einzigen herrlichen Strand in St. Peter mit glasklarem, türkis schimmerndem Wasser, guten Schnorchelmöglichkeiten und diversen Wassersportarten. Der Service der Mullins Beach Bar reicht genau bis an Ihren Strandstuhl, und nur etwas weiter nördlich ist die neue Bombas Beach Bar zu finden. Die Reeds Bay in Lower Carlton ist ein sehr hübscher, wie ein langgestreckter Halbmond geformter, leicht zugänglicher Strand und perfekt zum Schwimmen. 

 

Payne's Bay

Die Payne's Bay mit ihrem wunderschönen weißen Sandstrand und stillem Wasser eignet sich hervorragend zum Schwimmen und Schnorcheln mit Schildkröten, ist aber manchmal recht voll. Eine gepflegte öffentliche Zufahrt befindet sich zwischen One Sandy Lane und dem Sandy Lane Hotel, die Parkplätze an der Straße sind begrenzt. 

 

Die Garden und Heron Bay

Zwischen dem Royal Pavilion Hotel und dem Carlton in St. Peter liegt ein herrlicher Strand, der über mehrere kleine Pfade zugänglich ist. Ein köstliches Mittagessen können Sie im Lone Star einnehmen; günstige Snacks oder ein paar Drinks am Strand bietet das Juju's. Manchmal lassen sich Schildkröten blicken.

 

Holetown

Holetown hat einen Hauptstrand und weiter südlich mehrere kleinere Strände zu bieten. Bis hoch nach Spicetown, hier gibt es tolle Einkaufsmöglichkeiten.

 

Etwas hinter dem Settlers Beach Hotel findet sich der Folkstone Marine Park mit einem Schnorchelpfad und einem kleinen Museum, in dem Sie mehr über das Leben im Meer vor Barbados erfahren. 

 

Batts Rock

Kurz hinter dem nördlichen Ende des Spring Garden Highway befindet sich ein öffentlicher Zugang zu diesem vorzüglichen Strand mit Parkplatz, Schatten und tollen Bedingungen zum Schwimmen.

 

Brighton Beach

Der Cockspur Beach Club am Brighton Beach bietet Strandstühle und Sonnenschirme, Mittagessen und Getränke sowie zahlreiche Wassersportarten. Achtung: Das Gebiet ist als „Hot Pot“ bekannt, wo warmes Wasser von den Rumdestillerien fließt und manchmal gefährliche Strömungen entstehen. 

 

Südost- und Ostküste

An der Südostküste wehen stärkere Winde, und die etwas höheren Wellen sind perfekt für Bodysurfer und Boogie-Boards. An der Ostküste rollen die mächtigen Wellen des Atlantiks ein – Barbados ist als Surfgebiet weltbekannt. 

 

 

Crane Beach

Ein wahrlich atemberaubender Strand mit hervorragenden Bedingungen für Bodysurfer.

 

Das zu erleben ist in der Karibik einfach nur der Oberhammer, mein Tipp wenn ihr vor der Treppe den Hotelstrand seht, nehmt unbedingt den linken Pfad durch die Brandung und macht euch dort an dem einsamen Strand unbedingt breit. Der Zugang ist war sehr schwierig, aber es klappt mit ein wenig gedult.Der öffentliche Zugang am Kreisverkehr stellt eine moderate Herausforderung dar. Im nahe gelegenen Cutters of Barbados, einem bajanischen Delikatessengeschäft, können Sie ein Picknick erstehen. Kalte Getränke werden auch am Strand verkauft. Bitte tauscht euch mit den beiden Schmuckverkäufern bei Bedarf aus, die helfen gerne weiter. Das L'Azure Restaurant im Crane Resort bietet eine spektakuläre Aussicht auf den Strand. Die Küche ist ganztägig geöffnet, u. a. für einen köstlichen Afternoon Tea. Vom Resort aus erreichen Sie den Strand per Aufzug oder Treppe. Boogie-Boards, Stühle und Erfrischungen sind erhältlich. 

 

Bottom Bay und Harrismith

Bottom Bay ist der Traum eines perfekten Tropenstrandes – Klippen, Kokospalmen, eine Höhle, 15 m weißer Sand, eine frische Brise und ein aquamarinblaues Meer. Großartig zum Picknicken!

Der Strand von Harrismith ist zwar kleiner, hat aber eine flache Lagune, in der es sich bei Ebbe gemütlich baden lässt, und ist ebenfalls wunderschön. Zu beiden Stränden geht es über famose Treppen hinunter. In der Bottom Bay wurde ein Treppengeländer installiert.

 

Foul Bay

Dieser lange, breite, offene Strand befindet sich an einem rauen, aber sehr attraktiven Abschnitt einer relativ unbebauten Küste. Beim Schwimmen sollten Sie aufgrund der hohen Wellenbrecher und der manchmal auftretenden starken Unterströmung vorsichtig sein. Große Schattenbereiche laden zum Picknicken ein. Strandstühle oder Erfrischungen sind nicht erhältlich. Erfrischungen können Sie bei Cutters of Barbados, einem bajanischen Delikatessengeschäft, dem Palms Restaurant oder einer Texaco-Tankstelle in der Nähe erstehen. 

 

Bathsheba und Cattlewash

Diese beiden Buchten an der Ostküste sind atemberaubend schön, und das Meer scheint sehr einladend zu sein.

 

 

Das Schwimmen ist hier allerdings äußerst gefährlich, da starke und unvorhersehbare Strömungen auftreten und keine Rettungsschwimmer vor Ort sind. Warten Sie mit dem Baden, bis Ebbe ist und sich zwischen den Felsen kleine Pools bilden. Das vor kurzem wiedereröffnete Atlantis Hotel in Bathsheba serviert leckeren Lunch und Punsch.

 

Ein Picknickplatz mit Tischen und öffentlichen Einrichtungen steht ebenfalls in Bathsheba zur Verfügung.  Ich hatte hier auf meiner letzten Reise echt Tränen in den Augen, so etwas schönes und Atem beraubendes ist meiner Meinung nach einmalig auf diesem Erdball !

 

Bath

Das Wasser ist hier, geschützt durch ein großes Riff, äußerst ruhig. Bei den Inselbewohnern ist Bath besonders am Wochenende und an Feiertagen als Picknickplatz beliebt, es gibt nämlich genügend Schatten, eine angenehme Brise, einen kleinen Spielplatz, einen Parkplatz und brandneue öffentliche Einrichtungen. Ein malerischer Küstenpfad führt von Bath zur Martin's Bay. Der Hin- und Rückweg dauert rund anderthalb Stunden. Strandstühle oder Erfrischungen sind nicht erhältlich.

 

Südküste

An der Südküste ist das Meer ein wenig rauer, und es wehen kräftigere Winde. An einigen Stränden, wo die Wellen klein sind, können Sie viel Spaß mit Ihrem Boogie-Board haben. Um die Südspitze herum wird es noch windiger, und die Wellen werden etwas größer – perfekt für actionreiche Wassersportarten wie Surfen, Stand-up-Paddling, Body- oder Kitesurfing. Probieren Sie es selbst einmal aus – Bretter können gemietet werden, und ausgebildete Lehrer stehen zur Verfügung. 

 

Carlisle Bay

Die halbmondförmige Carlisle Bay ist mit ihrem rund 2 km langen, breiten Strand und dem ruhigen Meer schlicht spektakulär und zieht sich von Bridgetown bis zum Hilton Hotel. Sie eignet sich hervorragend zum Schnorcheln. In Hazell’s Waterworld können Sie Schnorchelausrüstung von guter Qualität erwerben. Die Bucht ist ideal für Langstreckenschwimmer. Eine Freizeitgruppe trifft sich samstags am südlichen Ende bei Sam. Von einem Pier zum nächsten sind es ca. 1,2 km. Für Stühle, Parkplätze und Erfrischungen ist gesorgt. 

 

Hastings

Dank der neuen hölzernen Promenade an der Südküste, Boardwalk genannt, können Sie jetzt von Accra ein paar Kilometer bis Hastings zu Fuß gehen. Bei Ebbe eignet sich dieser Abschnitt auch wunderbar zum Baden zwischen den Felsen. Mehrere kleine Strände laden unterwegs zum Schwimmen ein. 

 

Accra Beach

Einer der beliebtesten Strände der Insel wartet mit Parkplätzen, guten Bedingungen für Schwimmer und schattenspendenden Bäumen auf. Ein toller Ort zum Bodysurfen und um Leute zu beobachten. Rettungsschwimmer sind vor Ort. In der Nähe befinden sich außerdem Einkaufsmöglichkeiten und Supermärkte.

Boogie-Boards, Strandstühle und Erfrischungen, Duschen sowie Schmuck und Souvenirs von örtlichen Kunsthandwerkern sind im Angebot. 

 

Miami Beach

Ein Favorit unter den Stränden der Südküste. Eine Seite ist äußerst ruhig, an der anderen ist das Meer etwas rauer mit kleinen Wellen. Picknickplätze, Parkplätze, Strandstühle, Erfrischungen und Duschen stehen zur Verfügung. 

 

Dover und Sandy Beach

Diese wunderschönen Strände eignen sich bestens zum Schwimmen und liegen zu beiden Seiten des St. Lawrence Gap. Sandy Beach ist dank des flachen, ruhigen Wassers und der malerischen Lagune toll für Familien mit kleineren Kindern. Strandstühle und Erfrischungen sind erhältlich.

 

Silver Sands

Dieser herrliche weiße Sandstrand bietet ausgezeichnete Bedingungen für Wind- und Kitesurfer wie auch für Wellenreiter. Wind und Wellen sind so ideal, dass hier zahlreiche internationale Surfveranstaltungen stattfinden. Der deAction Beach Shop, betrieben von dem barbadischen Weltranglisten-Surfer Brian Talma, ist in der Nähe des Silver Rock Beach zu finden. Unterricht wird angeboten, und man kann Body- und Surfbretter und Kitesurfing-Ausrüstung kaufen oder leihen.

Aber diese Strände an der Südküste sind sehr überlaufen, also wer Ruhe braucht ? Bitte dort weg bleiben ;) aber das Türkisfarbende Wasser reizt doch zu baden und zu schnorcheln.

Fazit von mir: Ruhe und Entspannung finden Sie an der Westküste in der Mitte hier die Strände bitte nutzen - Wer Party und Stimmung sucht, der möge sich an der überlaufenden Südküste bis ca. vor dem Airport breit machen. ab dem airport finden sie wieder strände zum träumen <3

Wenn Sie lieber schnorcheln gehen, machen Sie sich durch eine farbige Markierung kenntlich, damit Sie nicht von den Wasserfahrzeugen übersehen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Grützkowski

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.