Mit "respect" beim HSV am 14.05.2011

Am 14.05.2011 hatte ich die Gelegenheit für die alte Kampagne Werbung dahin zu tätigen, das wir das Bundesligaspiel HSV vs. Gladbach zu sehen.

 

Borussia hatte sich mit einem verdienten 1-1 noch im Glück und mit viel fleiß in die beiden Relegationsspiele gerettet.

 

Die Imtech Arena war zu diesem Spiel selbstverständlich komplett ausverkauft.

 

Mit Olli Scheel ( HSV Vorstandsmitglied ) hatte ich die Ehre den Offiziellen Teil zu bestreiten.

 

Es entwickelte sich hier eine sehr gute Vertrauensbasis, weitere Dialoge mit Herrn Scheel werden diesbezüglich folgen.

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_724025.html

 

Druckansicht


Jetzt Drucken
Abbrechen

DFB/DFL: Mehr Geld für Fanprojekte

Der deutsche Fußball erhöht im Kampf gegen Gewalt sein
finanzielles Engagement und wird ab der kommenden Saison die Fanprojekte mit
insgesamt 10,8 Millionen Euro unterstützen. Dies teilte der niedersächsische
Innenminister Boris Pistorius nach der Frühjahrstagung der
Innenministerkonferenz (IMK) in Hannover mit.

Demnach erhöht sich der Beitrag des Deutschen
Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) von bisher 3,6
Millionen um 7,2 Millionen.

Bisher hatte es mit Ländern und Kommunen eine
Drittelfinanzierung gegeben. Damit dürfte auch eine immer wieder angedrohte
Übernahme der Kosten für Polizeieinsätze durch die Vereine vom Tisch sein.

"Die anhaltende Gewalt im Zusammenhang mit
Fußballspielen ist nicht hinnehmbar. Straftäter dürfen Fußballspiele nicht als
Plattform für gewalttätige Auseinandersetzungen missbrauchen. Wir sehen in der
Stärkung der friedlichen Fankultur in Deutschland und dem Dialog mit den Fans
wesentliche Beiträge zur Gewaltprävention", sagte Pistorius: "Daran haben die
Fanprojekte in Deutschland einen maßgeblichen Anteil; ihre Arbeit gilt es zu
stärken und zu fördern."

Zudem hätten sich die Verbände, so der SPD-Politiker
weiter, bereit erklärt, "weitere ausgewählte Projekte im Bereich Prävention und
Sicherheit mit einer noch zu vereinbarenden jährlichen Summe im unteren
siebenstelligen Bereich zu unterstützen."

Pistorius unterstrich noch einmal, dass eine
Inrechnungstellung von Polizeikosten lediglich die Ultima Ratio sei. "Das ist
nicht geplant", sagte er.

 

 

 

 

Die Idee zu Toleranz und

 

Fairness


 

Schwerpunkte Ansprechpartner:



 

Fans im Fanblock:


 

Konfliktmanagement aufbauen ?


Medien Kampagne entwickeln


Regeln aufzeichnen Ehrenkodex


Wege zum Ziel entwickeln

-----------------------------------



 

Für Toleranz und Fairness ein

    Zeichen setzen

 

Gegen Gewalt,Rassismus  und unfairness arbeiten

 

Ein Zeichen setzen                 

    gegen Pyrotechnik.

 

 

Konfliktmanagement







Kampagne für Toleranz und Fairness gründen Schirmherr

 

  • Betreuung / Kooperationen zu anderen Clubs in der Liga schaffen

 

  • Prominente gewinnen für die neue Kampagne

 

  • Paten einführen, die den Verein mit vollem Herzen mit unterstützen

 

  • Ein Zeichen setzten gegen Gewalt, gegen Rassismus und sich für Fairness im Fussball in unseren Stadien einsetzen.

 

  • Kooperationen zu anderen Stiftungen aufbauen ( Bundesligastiftung )

 

  • Medienkampagne entwickeln ( Promis für die Kampagne finden, die erreichten Aktivitäten darstellen, Homepage - Presse –Homepage, und die DFL als Partner nutzen )

 

  • Konzept für die diese neue Sache zusammen umsetzen.

 

  • Schwerpunkte schaffen und aufbauen ( Rassismus – Prävention – Gewalt – Drogen – Alkohol – Fairplay und Pyrotechnik )

 

  • Module ( Gewalt im Abseits – Fairplay Gedanke – soziale Aspekte ) nach und nach einführen – Ehrenkodex aufbauen und in der Gesellschaft präsentieren

 

Strategie der Kampagne



 

  • Vorankündigung auf der Homepage und in der Stadionzeitung
  • Die Spieltage sind zu nutzen, und zwar auf dem Spielfeld ( HZ oder vor dem Spiel )
  • Fotos im Backround, die Fans sind hier immer von Vorteil und auch mit eingebunden
  • Zur Werbung und Umsetzung: Promis, Spieler, Manager, Fanbeauftragte und Präsidium um Unterstützung in der Sache bitten.



Am Samstag, dem 14.05.2011 war ich in Hamburg beim HSV, dort habe ich in einem lockeren Gespräch mit dem Vize Vorstandsvorsitzenden Oliver Scheel wichtige Dinge besprechen können. Das Offzielle Foto habe ich mit Herrn Scheel vor dem Spiel vs. Borussia Mönchengladbach angefertigt.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Grützkowski

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.